Therapiesohlen nach Methode Derks

Steigern Sie Ihre Mobilität und Ihre Beweglichkeit mit den Therapiesohlen von Gößl Gesunde Schuhe

Therapiesohlen nach Derks-Methode:

                                           Methode Derks:

Diese Methode geht auf Erkenntnisse des französischen Neurologen Bourdiol zurück

Sensomotorische Einlagen und Therapiesohlen stimulieren durch kleine Erhebungen gezielt Muskelgruppen und können sich so positiv auf den ganzen Körper auswirken. Sie werden bei Haltungsschäden oder Fehlstellungen eingesetzt.

Hier konnten wir besonders durch die Derks-Methode, die die neuesten Erkenntnisse über das Entstehen von Haltungsschäden berücksichtigt, bei vielen Patienten langanhaltende Erfolge verzeichnen und für mehr Beweglichkeit und eine Linderung der Problematiken sorgen.

Mit Hilfe der vielseitigen Fußdiagnostik wird das Verhalten des Fußes – Belastung und Abrolldynamik – und dessen Folgen für die Bewegeungsketten von Kopf bis Fuß analysiert.

Bei muskulären Disbalancen ermöglicht uns diese Methode eine gezielte An- oder Entspannung der Fußmuskel und unterstützt damit die natürliche Schrittfolge. Schmerzfreies Stehen und Gehen ist somit prinzipiell für jedermann erreichbar.

                                         Die Therapiesohle:

Kein Fuß ist gleich, nicht einmal der rechte und der linke im Spiegelbild. Deshalb müssen Therapiesohlen individuell und komplett neu für jeden einzelnen Fuß nach aufwändiger Auswertung vorheriger Analysen hergestellt werden.

Millimeterarbeit. Und Ihre Kilometer werden immer kürzer.

Nach dem Untersuchungstermin „große Untersuchung“ den Sie gerne unter 0961/32721 vereinbaren können und 45€ kostet können wir Ihnen sagen was wir für Sie tun können.